Handys in Kuba aufladen

Ok, bevor ich darauf eingehe, welche Service wir nutzen können, um das Guthaben von kubanischen Handykonten aufzuladen, betrachten wir vielleicht zunächst im Allgemeinen das System dahinter.

In Kuba gibt es nur einen staatlichen Telefondienstanbeiter. Dieser heißt ETECSA. Der Service für Mobilfunk heißt Cubacel.

Seit 2018 ist auch das mobile Internet verfügbar. Seitdem sind die Tarife im ständigen Wandel und haben sich schon mehrfach in dieser Zeit nach unten reguliert.

Neben der Möglichkeit das Guthaben direkt in Kuba aufzuladen, gibt es noch diverse Service, die man im Internet nutzen kann. Bei diesen gibt es regelmäßig Bonusaktionen.

Um mal ein Beispiel zu bringen. Aktuell gibt es ein Angebot bei dem man ein Guthaben von 500 CUP kauft und 1250 CUP Bonus dazu bekommt. Man bekommt also insgesamt 1750 CUP Guthaben.

Das Gute ist, das das Basisguthaben auf ein anderes Handy transferiert werden kann. Auf diese Weise existiert ein weiterer Markt und Kubaner haben die Möglichkeit das Basisguthaben zu verkaufen und zu Geld zu machen. Da es ja auch einige unter uns gibt, die einzelne Familien in Kuba helfen, ist das eine gute Möglichkeit dazu.

Natürlich muss man entsprechende Wechselkurse auf der Straße beachten, aber die gilt es ja so oder so zu beachten.

Neben Cubacel gibt es auch Nauta. Nauta bietet Kubanern den Zugang zum Internet, das über öffentliche WiFi-Hotspots verfügbar ist oder aber auch Zuhause über Nauta-Hogar.

Hier gibt es hingegen selten bis keine Bonusaktionen. Das Aufladen funktioniert aber genauso wie für Cubacel. Bei Cubacel benötigt man die kubanische Nummer, bei Nauta die emailadresse. Schritt für Schritt wählt man dann den Betrag aus bestätigt diesen und führt die Transaktion aus. Bezahlen funktioniert im Regelfall mit Kreditkarte oder Paypal, aber auch andere Möglichkeiten sind von Service zu Serivce möglich.

:::

Im Internet findet man diverse Seiten, über die man das Cubacel Guthaben aufladen kann. Viele davon haben auch eigene Apps.

Webseiten, die offiziell mit ETECSA zusammenarbeiten sind „DING“, „RECARGASACUBA“, „DTOne“, „CSQWORLD“, „BOSSREVOLUTION“, „COMPRA-DTODO“, „GLOBALDSD“ und „RECHARGE-PHONES“.

Einige von den gerade genannten Webseiten bieten auch die Möglichkeit das Nauta Guthaben aufzuladen.

Neben diesen, ich nenne sie mal offiziellen Seiten in Zusammenarbeit mit Etecsa, gibt es noch eine Vielzahl von weiteren Webseiten.

Auf der Webseite von Etecsa gibt es eine Übersicht dazu. Für Deutschland werden zum Beispiel die Service von „Deepika“, „UTransTo“ und „Cubacalls“ aufgelistet.

:::

Kommen wir zum Fazit. Wer jemanden in Kuba unterstützen möchte und nicht immer Geld per Banküberweisung oder Geldtransfer per Webseiten schicken möchte, kann einfach das Handyguthaben aufladen. Die Person in Kuba kann den Basisbetrag verkaufen und bleibt mit dem Bonus dennoch Handlungsfähig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.