Kaffee in Kuba

Heute soll es um die Kaffeekultur in Kuba gehen und am Ende wartet eine kleine Überraschung auf euch.

Kurz zu mir. Ich trinke ganz gerne Kaffee, aber trinke tatsächlich nicht jeden Tag einen Kaffee. Ich kann jetzt auch nicht beschreiben bzw. bestimmen, ob der Kaffee besonders mild ist, wie würzig das Aroma ist oder wie hoch der Säuregehalt ist. Ich kann nur sagen, schmeckt mir oder schmeckt mir nicht.

So viel erstmal zu mir. Kommen wir nun zum Kaffee in Kuba.

Dieser wurde damals von französischen Kaffeebauern, als diese von Haiti fliehen mussten, nach Kuba gebracht. Die Erde in Kuba ist sehr nährstoffreis, weswegen die Bohne sehr gut wächst.

Es wird jedoch nicht ausreichend Kaffee produziert, weswegen Kuba nicht mal seinen eigenen Bedarf decken kann.

Original kubanischer Kaffee ist also alles andere als ein Massenprodukt.

Dennoch gehört der kubanische Kaffee zu den beliebtesten karibischen Sorten weltweit.

Die Kubaner mögen ihren Kaffee sehr süß und sehr stark. Die größte Bekanntheit sollte der Cafecito haben. Der kleine Kaffee ist genau das. Sehr süß und sehr stark. Schon beim Aufbrühen wird nicht wenig Zucker beigemischt. Aber genau den gibt es morgens nach dem Aufstehen oder am Nachmittag oder auch einfach Zwischendurch. Einfach lecker.

Neben dem Cafecito gibt es noch den Cortadito. Das ist ein Espresso mit Milch im Verhältnis von ca 3zu1. Und Café con Leche kennt man natürlich auch. Also der klassische Milchkaffee.

Die unangefochtene Nummer 1 bleibt aber der Cafecito.

Die bekanntesten Kaffeemarken sind Cubita, Serrano, Turquino und Estrela del Norte.

Auf der Seite Gourmetminister.de habe ich eine Übersicht gefunden, um auch was zum Geschmack sagen zu können.

Der Turquino wird im Nordosten angebaut. Der Geschmack wird mit kräftig, nussig, Rosinen und Tabak beschrieben mit der Besonderheit ein rauchiges Aroma zu haben und nach kubanischen Zigarren zu erinnern.

Der Cubita wird im Nordosten angebaut. Der Geschmack wird mit mild, verschiedene Gewürznoten und Nuss beschrieben. Das ist der mildeste kubanische Kaffee.

Der Serrano wird im Südwesten angebaut. Der Geschmack ist karamelig mit einem sanften Nachgeschmack beschrieben. Das soll die bevorzugte Sorte für Café con Leche sein.

Und dann noch Estrella del Norte. Wird lustigerweise südwestlich angebaut. Der Geschmack wird mit kräftig, schokoladig, nussig und vollmundig beschrieben. Die Besonderheit hier ist, dass der Reifungsprozess besonders langsam ist.

Ich für meinen Teil mag den kubanischen Kaffee sehr und finde es sehr schade, dass man diesen in Deutschland so schwer bekommt.

Um so mehr schätze ich den Kaffee aber, wenn ich in Kuba bin.

Schon im letzten Video habe ich euch etwas angekündigt und nun kommen wir dazu.

Das heutige Video hatte das Thema Kaffee und das hat sich aus einem Grund gut angeboten. Ich werde original kubanischen Kaffee verlosen.

Ich habe Cubita und HolaCuba

Ich verlose an insgesamt 3 Personen Kaffee.

GEWINNSPIEL

Die Verlosung wird von ilovekuba.de – Jorge Noguera – durchgeführt.

Die Teilnahme ist vom 20.06.21 bis zum 03.07.21 möglich.

Mindestalter zur Teilnahme 18 Jahre.

Verlost wird nur innerhalb Deutschland und Österreich und die Schweiz.

1. Platz = 2x Cubita + 1x Hola

2. Platz = 1x Cubita + 1x Hola

3. Platz = 1x Hola

Teilnahmebedingungen Auf dieses Video ein Like geben und kommentieren. In das Video vom 16.06.21 (Reaktion auf ABK in Kuba | ilovekuba) in den Kommentaren „SORTEO“ schreiben.

Der Gewinner muss mir innerhalb von 14 Tagen nach Gewinnbenachrichtigung folgende Daten per E-Mail an info@ilovekuba.de oder per Directmessage bei Facebook oder Instagram zusenden: Kontaktdaten

Diese Verlosung steht in keiner Verbindung zu Youtube, Facebook oder Instagram und wird von Youtube, Facebook oder Instagram weder organisiert, gesponsert noch unterstützt. Ich behalten mir vor die Verlosung jederzeit aus wichtigen Gründen zu beenden. Mit der Teilnahme stimmst du den Teilnahmebedingungen und der oben genannten Verwendung deiner Daten zu.

Das Gewinnspiel wird dann im Video am 04.07.2021 aufgelöst.

Viel Glück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.