Touristenkarte für Kuba

Zunächst einmal, was ist eine Touristenkarte?

Die Touristenkarte ist ein vereinfachtes Visum für Urlauber in Kuba. Heute betrachten wir speziell den deutschsprachigen Raum DACH, also Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Eine Touristenkarte erlaubt dir einen Aufenthalt von 30 Tagen in Kuba. Das gilt im Übrigen auch für Babys und Kleinkinder. Dieser Aufenthalt kann 2 Mal verlängert werden, sodass man auf maximal 90 Tage kommt. Für eine Verlängerung muss man sich vor Ort an die Immigrationsbehörde wenden. Je nachdem wo du dich in Kuba aufhalten solltest, empfehle ich bei Googlemaps „oficina de inmigracion“ zu suchen. In jeder größeren Stadt sollte ein Büro zu finden sein. Eine Verlängerung kostet aktuell 625 Peso.

Wo bekomme ich eine Touristenkarte und was kostet sie?

Die Touristenkarte erhältst du über mehrere Wege.

  1. Für 22 Euro über das kubanische Konsulat. Jeder, der bereits Erfahrungen mit dem kubanischen Konsulat gemacht hat weiß, dass es eventuell bessere Möglichkeiten gibt. Es ist aufwändig extra zum Konsulat zu fahren oder auch das Verfahren per Post zu nutzen.
  2. Eine weitere Möglichkeit ist der Erwerb einer Touristenkarte am Flughafen oder über spezielle Reisebüros. Hier sollte man sich aber vorab informieren, ob noch Touristenkarten verfügbar sind. Hier schwanken die Preise zwischen 24 und 35 Euro.
  3. Die wahrscheinlich einfachste Möglichkeit ist es die Touristenkarte übers Internet zu kaufen. Ein Anbieter hierfür ist zb. Cuba Buddy. Hier kostet das Visum 23,90 Euro + 0,90 Euro Versand innerhalb Deutschlands. Außerdem gibt es einen Ausfüllservice, den man extra buchen kann und ab 10 Touristenkarte kostet diese auch nur noch 21,50 Euro pro Stück.

Bist du kein Urlauber, sondern Geschäftsreisender, Journalist, Austauschstudent oder Ehepartner bzw. Elternteil einer in Kuba lebenden Person, dann brauchst du eine spezielle Visa und musst dich an das kubanische Konsulat wenden.

Im letzten Beispiel, also Ehepartner oder Elternteil einer in Kuba lebenden Person, kann man auch mit der Touristenkarte einreisen und wieder ausreisen. Sollte man jedoch zb. länger in Kuba verweilen wollen, so ist es eventuell sinnvoll ein Familienvisum zu beantragen.

Das geht dann auch noch vor Ort in Kuba bei der Immigrationsbehörde. Worauf muss ich bei dem Ausfüllen der Touristenkarte achten? Du musst sauber und leserlich schreiben. Korrekturen führen zur Ungültigkeit der Touristenkarte. Übertrage die Schreibweise, wie sie im Reisepass steht.

Einzutragende Daten sind: der Name, der Vorname, das Geburtsdatum, die Reisepassnummer und die Staatsangehörigkeit.

Was passiert, wenn du die Touristenkarte verloren hast?

Da musst du dir keine Sorgen machen. Wende dich hierzu einfach an die Immigrationsbehörde oder wenn du Pauschalreisender bist, an die Reiseleitung. Du musst dann eine neue Touristenkarte erwerben.

Hast du noch weitere Fragen zur Touristenkarten oder weitere Infos, dann schreibe sie doch unten in die Kommentare.

Touristenkarte gefällig? Kauf Sie bei Cuba Buddy über meinen Link. Du bezahlst nichts extra, unterstützt aber mich dadurch. Danke

LINK ZUR TOURISTENKARTE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.