Congri / Moros y Christianos

Congri… Alleine das Wort ist schon verzaubernd. Wer einmal in Kuba war, kommt um dieses Reisgericht nicht herum. Es wird als Beilage zu Fleisch- und Fischgerichten gegessen, aber auch mal mit Spiegelei oder ohne etwas, wenn es finanziell mal wieder enger wird. Die Kubaner lieben ihr Congri, oder auch Moros y Christianos genannt. So simpel, wie lecker gibt es dieses Gericht fast jeden Tag auf den Tisch. Reis mit Bohnen, schwarz oder rot.

Sofrito

Die gute Basis vieler Gerichte, in der kubanischen Küche, stellt das Sofrito dar. Das Sofrito ist eine Würzmischung und besteht aus Knoblauch, Zwiebeln und Paprika. Möglichst sehr klein geschnitten, werden die Zutaten in einer Pfanne leicht angebraten, vielleicht noch mit Salz und Pfeffer nachgewürzt und fertig ist das Sofrito. In unserem Fall geben wir noch etwas Speck hinzu.

Reis mit Bohnen

Widmen wir uns nun den Bohnen. In der Regel sind die Bohnen hart und getrocknet, weswegen sie für 1-2 Stunden in Wasser weichgekocht werden.
Mittlerweile habe ich jedoch in Supermärkten wie Rewe und Kaufland schwarze Bohnen in Chilisoße gefunden. Die Chilisoße ist recht dezent, weswegen sich dieser Fund wunderbar auch für Congri verwenden lässt. In dem Fall würden wir uns das Aufweichen der Bohnen ersparen.
Nachdem die Bohnen im warmen Wasserbad geruht haben, nehmen wir das Bohnenwasser und füllen dieses zum Reis hinzu. Das passiert im Verhältnis 1:2 (Reis : Wasser). Die Reissorte ist nicht sehr wichtig, wobei ich im Normalfall Basmati oder normalen Langkornreis verwende. Beim Aufkochen geben wir noch etwas Salz hinzu sowie nach ca. 10 Minuten das Sofrito mit den Bohnen. Alle Zutaten nun mit einander vermengen und einkochen lassen. Der Reis ist fertig, wenn die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Das Essen kann serviert werden

Mit Schwein oder Fisch wird das Congri am häufigsten gegessen und auch ich muss sagen, dass ich es täglich essen könnte. Schon als Kind habe ich mich immer gefreut, wenn meine Mutter Congri gekocht hat. Nun bin ich selbst in der Lage hin und wieder den Kochlöffel zu schwingen und genieße es jeden Mal.

Nochmal kurz zusammengefasst

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Kochzeit: ca. 1 Std. 50 Min.
  • Die schwarzen Bohnen kochen, bis sie etwas weich sind. Das dauert ca. 1,5 Stunden.
  • Knoblauch, Paprika, Zwiebeln und Speck in etwas Öl leicht braten und mit Pfeffer etwas würzen. Die hier entstandene Würzmischung nennt man Sofrito.
  • Den Reis mit dem Bohnenwasser (Verhältnis 1:2) kochen und mit Salz würzen. Das Sofrito und die Bohnen kommen nach ca. 10 Minuten Kochzeit hinzu und werden untergerührt.
  • Nun bis zur gewünschten Konsistenz kochen lassen und anschließend servieren.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.